Paulina’s Friends

Paulina Tsvetanova ist eine mehr als aussergewöhnliche Künstlerin und Designerin und ich freue mich sehr, sie als Interviewpartnerin zu haben.

Paulina Tsvetanova is a more than exceptional artist and designer and I am very happy to have her as my interwiew partner.

DSC03030-copy

Ich sitze hier mit der zauberhaften Paulina. Sie ist eine erstklassige Designerin und man wird sie natürlich auch im Januar 2020 auf der Fashionweek bewundern können, wo ich erstmalig Designer präsentieren werde, die es zu entdecken gilt. Pauline, wann hast Du mit der Mode begonnen und was war überhaupt der Impuls, Designerin zu werden?

I am sitting here with the magical Paulina. She is a first-class designer and of course you will also be able to admire her at the Fashion Week in January 2020, where I will be presenting designers for the first time to discover. Pauline, when did you start fashion and what was the impulse to become a designer?

Ich habe schon immer davon geträumt, also im Grunde genommen habe ich es in meinem Kopf schon immer gemacht, aber richtig begonnen habe ich vor ungefähr 2 Jahren. Ich zeichnete immer Muster, also Textilmuster. Das war für mich natürlich keine hohe Kunst, sondern eher eine Sonntagsmalerei und durch das Studium der Kunstgeschichte hatte ich mein eigenes kreatives Schaffen sehr verdrängt. Ich dachte, es sei nicht intellektuell genug und Quatsch. Erst durch meine Selbstständigkeit habe ich mich gefragt: Wo ist eigentlich deins bei dem Ganzen?

I’ve always dreamed of it, so basically I’ve always done it in my head, but I started right about 2 years ago. I always drew patterns, i.e. textile patterns. For me it was of course not a high art, but rather a Sunday painting and by studying art history I had very suppressed my own creative work. I thought it wasn’t intellectual enough and nonsense. It was only through my independence that I asked myself: where is yours in all of this?

Du verbindest ja wirklich Kunst mit Mode.

You really combine art with fashion.

Ich mache Haute Couture, tragbare Kunstmode.

I do haute couture, wearable art fashion.

Du designst die Stoffe selbst, nutzt aber auch Stoffe, die Du in der ganzen Welt einkaufst.

You design the fabrics yourself, but you also use fabrics that you buy all over the world.

Genau. Ich reise um die Welt und verbinde verschiedene Kulturen. Stoffe sind für mich Weltkulturerbe und die Muster der Stoffe spiegeln die Mentalität der Menschen, Muster im Sinne von Verhaltensmuster. Wenn ich Stoffe für Kunden kreiere, nehme ich auch ihre Geschichten mit auf. Ich liebe dieses Patchworking. Ich liebe auch das Reisen und suche mir immer wieder Anlässe um die Welt zu reisen und investiere in Stoffe.

Exactly. I travel around the world and connect different cultures. For me, fabrics are world cultural heritage and the patterns of the fabrics reflect the mentality of the people, patterns in the sense of behavioral patterns. When I create fabrics for customers, I also include their stories. I love this patchworking. I also love traveling and am always looking for occasions to travel around the world and invest in fabrics.

Du hast einen Laden, den Du jetzt leider schließen musst, weil der Mietvertrag ausläuft?

You have a shop that you have to close now because the lease expires?

Der Laden wird verkauft. Aber das kommt mir sehr entgegen, weil ich nach 4 Jahren festgestellt habe, dass ich eigentlich keinen Laden brauche. Ich nannte ihn ja ohnehin Zufallsladen und jetzt nenne ich es Zufallswerkstatt und diese Zufallswerkstatt wandert mit mir überall hin, denn wo ich bin passieren die glücklichen Zufälle, sage ich jetzt einfach mal so ganz arrogant. Ich muss mein Schaffen immer wieder neu inszenieren, auch an ungewöhnlichen Orten mit ungewöhnlichen Menschen.

The shop will be sold. But that suits me very well, because after 4 years I realized that I don’t really need a shop. I called it a random shop anyway and now I call it a random workshop and this random workshop goes everywhere with me, because where I am, the lucky coincidences happen, I just say so arrogantly. I always have to re-stage my work, even in unusual places with unusual people.

IMG_3011-4-e1547756722852

Ja, da planen wir ja was. Der Leser mag neugierig werden, denn da kommt noch einiges auf ihn zu. Was ist Deine Vision?

Yes, we are planning something. The reader may be curious, because there is still a lot to come. What is your vision?

Meine Vision ist, die Welt mit meiner Kunstmode und mit ungewöhnlichen Menschen zu erobern. Ich will diese Grenzen zwischen Menschen, Kunst und Mode aufbrechen. Ich will eine Weltreise machen, auf der ich inspirierende Kollektionen kreiere. Durch den weltweiten Ankauf der Stoffe unterstütze ich ja auch die lokale Wirtschaft der Länder. Des Weiteren möchte ich Photoshootings an ungewöhnlichen Orten machen und meine Bücher schreiben, also da fließt alles zusammen. Ein Gesamtkunstwerk.

My vision is to conquer the world with my art fashion and with unusual people. I want to break down the boundaries between people, art and fashion. I want to go on a trip around the world where I create inspiring collections. By purchasing fabrics worldwide, I also support the local economy of the countries. I also want to do photoshoots in unusual places and write my books, so everything flows together. A total work of art.

Deine Bücher. Das erste Buch war das Zufallsbuch, nicht wahr?

Your books. The first book was the random book, wasn’t it?

Vom Glück des Zufalls.

The luck of chance.

VOM_GLUECK_DES_ZUFALLS

Wie bist Du auf diesen Titel gekommen?

How did you get this title?

Ich habe nach einem Prinzip hinter meiner Vielfalt gesucht. Hinter meinen vielfältigen Produkten und Projekten. In Deutschland sagt man schnell: Die kann sich nicht fokussieren, man muss sich positionieren. Aber ich fragte mich, warum mir die Dinge immer dann am besten gelingen, wenn ich mich nicht fokussiere, es dem Zufall überlasse. Was ist das? Ist es das Chaosprinzip, das mich immer in diese Willkür treibt, und es am Ende des Tages doch immer funktionieren lässt? Was ist das Prinzip dahinter? Und dann dachte ich, es ist eigentlich sehr banal. Jeder Künstler bedient sich des Zufallsprinzips, denn Kunst entsteht durch Chaos. Das ganze Leben ist eigentlich ein Zufallsprodukt. Ich wollte aber nicht alleine darüber philosophieren, ich werde ja schließlich auch das warme Wasser nicht neuentdecken, und sicherlich wurde über dieses Thema auch schon mehrmals geschrieben. Also entschied ich, Geschichten von Menschen zu sammeln, die mir am Herzen liegen. Daraufhin machte ich einen Aufruf und es meldeten sich 35 Personen. Diese Geschichten wurden dann unverfälscht, natürlich lektoriert, veröffentlicht. Die Hälfte des Buches besteht aus eben diesen Geschichten und die andere Hälfte sind meine Gedanken dazu. So ist auch das zweite Buch entstanden, als Gemeinschaftskunstwerk, mit dem Titel: „Meine Freundin die Panikattacke“. Nachdem ich keine Panikattacken mehr hatte, dachte ich mir, och, da war doch was.

I was looking for a principle behind my diversity. Behind my diverse products and projects. In Germany, people quickly say: she cannot focus, she has to position herselve. But I wondered why things always work best when I don’t focus, leave it up to chance. What’s this? Is it the chaos principle that always drives me into this arbitrariness and still makes it work at the end of the day? What is the principle behind it? And then I thought it was actually very banal. Every artist uses the principle of chance, because art is created by chaos. All of life is actually a coincidence. But I did not want to philosophize about it alone, after all I will not rediscover the warm water, and surely there have been several writings on this topic. So I decided to collect stories from people I care about. Then I made a call and 35 people answered. These stories were then published in an unadulterated, edited, of course. Half of the book consists of these stories and the other half are my thoughts on them. This is how the second book also was created, as a collective work of art, entitled: „My friend the panic attack.“ After I had no more panic attacks, I thought, oh, there was something.

Planst Du ein weiteres Buch?

Are you planning another book?

Ich habe sieben Bücher auf meiner Agenda für das kommende Jahr, aber die Frage ist, ob ich das wieder zusammen mit anderen mache. Im Endeffekt musste ich feststellen, dass es zu anstrengend ist. Ich mache lieber kleine, komprimierte Bücher im Taschenformat. Die mache ich im Selbstverlag, weil das viel schneller geht und man viel mehr davon hat. Es kann ja durchaus sein, dass ein Verlagshaus auf mich zukommt. Ich kooperiere ohnehin mit Verlagshäusern, zum Beispiel jetzt zu meiner Abschiedsfeier. Dort gibt es eine Buchpräsentation und der Verlag sponsort alle Getränke.

I have seven books on my agenda for the coming year, but the question is whether I will do it again with others. The bottom line was that it was too exhausting. I prefer to make small, compressed, pocket-sized books. I do it myself, because it is much faster and you have a lot more of it. It may well be that a publishing house is approaching me. I am already cooperating with publishing houses, for example now for my farewell party. There is a book presentation and the publisher sponsors all drinks.

Wie kommt man denn an Deine Sachen, wenn Du keinen Laden mehr hast?

How does one get your fashion when you don’t have a shop anymore?

Gute Frage.

Good question.

Über mich natürlich, jeder kann mich anschreiben und dann gibt es eine Privataudienz. Außerdem planen wir für das kommende Jahr Kunst und Fashionsalons, bei denen man Deine Sachen sicherlich auch immer wieder mal findet.

Over me, of course, everyone can write to me and then there will be a private audience. We are also planning art and fashion salons for the coming year, where everybody will surely find your fashion again and again.

Ich präsentiere sie punktuell bei besonderen Anlässen oder, ab Januar, in meinem Hausatelier. Aber auch in unterschiedlichen Geschäften, die meine Mode vertreten. Die findet man auf meiner Webseite. Auf Modemessen kann man mich natürlich auch sehen. Und es gibt einen Online-shop.

I present them selectively on special occasions or, from January, in my home studio. But also in different shops that represent my fashion. You can find them on my website. Of course you can also see me at fashion fairs. And there is an online shop.

images

Liebe Paulina, ich danke Dir sehr und wünsche, dass ganz viele Menschen Dich entdecken mögen!

Dear Paulina, thank you very much and I wish that many people may discover you!

 

 

Ein Kommentar zu „Paulina’s Friends

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: