Pop-Art vom Feinsten!

Ali Görmez ist Pop-Art Künstler und ich hatte die Freude, ihn interviewen zu können.

Lieber Ali,

Dear Ali,

eigentlich bist Du ja Deutscher. Auf Deiner Webseite interviewen Dich aber hauptsächlich türkische Menschen, egal ob live oder in Zeitschriften. Steckt da eine Absicht hinter?

actually you are German. But mainly Turkish people interview you on your website, whether live or in magazines. Is there an intention behind this?

Nein, aber ich finde es gut. Die Leute haben immer so eine gewisse Sicht auf das Türkische. Türkische Künstler werde kaum wahrgenommen und das, obwohl es so viele gibt. Umgekehrt ist es so, dass viele türkische Mitbewohner oder überhaupt Menschen mit Migrationshintergrund sich vielleicht nicht so sehr für Kultur und Kunst interessieren und ihnen möchte ich das nahe bringen. Möglicherweise kommt auch einiges in der türkischen Botschaft zustande, es gibt bereits Kontakte zum Kulturattaché und dem Botschafter. Ich habe türkische Wurzeln, fühle mich aber deutsch und möchte diese beiden Kulturen verbinden, auch um der gängigen Meinung des Mainstreams etwas entgegenzusetzen.

No, but I think it’s good. People always have a certain view of Turkish. Turkish artists are barely noticed, even though there are so many. Conversely, many Turkish housemates or people with a migrant background may not be so interested in culture and art and I would like to bring this closer to them. It is possible that something will happen in the Turkish embassy, there are already contacts with the cultural attaché and the ambassador. I have Turkish roots, but I feel German and would like to combine these two cultures, also in order to counter the common opinion of the mainstream.

Du hast schon als Kind mit dem Malen begonnen, bist also ein Autodidakt?

You started painting as a child, so are you self-taught?

Genau. Als Kind habe ich bereits mit dem Malen begonnen, doch die Geschicke meines Lebensweges wurden von meinem ältesten Bruder und meinem Vater gelenkt, was bedeutete, ich habe etwas ganz anderes lernen müssen bis ich irgendwann selbst das Steuer übernommen habe.

Exactly. I started painting as a child, but the fortunes of my life were directed by my eldest brother and my father, which meant that I had to learn something completely different until I took over the wheel myself at some point.

Du wurdest in die Finanzwelt katapultiert?

Have you been catapulted into the financial world?

BWL mit allem, was dazu gehört. Viele Jahre arbeitete ich bei einem großen Immobilienkonzern im Investmentbereich. Irgendwann traute ich mich, meine Kunst in die Öffentlichkeit zu tragen.

Business administration with everything that goes with it. I worked for a large real estate company in the investment sector for many years. At some point I dared to publicize my art.

Hatte man Dich als Kind ernst genommen, wenn Du maltest, oder sah man das als etwas, das Kinder halt so machen?

Was you taken seriously as a child when you painted, or was it seen as something that children do?

Wenn die Großfamilie sich einfand, zeigte meine Mutter immer ganz stolz meine Bilder. Sie kommt aus dem tiefsten Anatolien und hat mit Kunst gar nichts zu tun. Mag sein, dass sie durch meine Malerei einen Zugang dazu gefunden hat. Ich habe vieles anders gemacht, als es der Tradition entspricht. In unserer Kultur ist es undenkbar, dass jemand das Haus verlässt, um alleine zu leben. Wir sind sieben Geschwister, ich bin Nummer sechs und habe mich alles gewagt, auch wenn es zunächst heimlich geschah. Mit siebzehn hatte ich eine kleine Einzimmer-Wohnung und es war ziemlich aufregend, Geschichten zu erfinden, um zu erklären, wo ich meine Nächte verbrachte. Zu Hause hatte ich nie ein eigenes Zimmer und diese Privatsphäre fehlte mir sehr. Bevor ich mein eigenes Reich hatte, verbrachte ich meine Zeit im Sommer auf dem Flachdach des dritten Obergeschosses. Ich kletterte durch das Dachfenster hinaus und dort hatte ich alles, was mir wichtig war, gehortet, ohne zu bedenken, dass es bei Regen vielleicht nass werden konnte. Die Hauptsache war, dass ich alles beisammen und für mich bereit hatte. Das war meins! Irgendwann bekamen meine Eltern es mit und es gab natürlich Ärger, denn ich hätte auch runterfallen können. Schließlich gab es keinerlei Abgrenzungen auf dem Dach. Ich genoss nicht nur mein eigenes Reich, sondern auch den grandiosen Ausblick. Bei gutem Wetter konnte man bis in den Teutoburger Wald schauen.

When the extended family came, my mother always proudly showed my pictures. She comes from deepest Anatolia and has nothing to do with art. It may be that she found access to it through my painting. I did a lot of things differently from tradition. In our culture, it is unthinkable for someone to leave the house to live alone. We are seven siblings, I’m number six and have dared everything, even if it was done in secret at first. When I was seventeen, I had a small one-room apartment and it was pretty exciting making up stories to explain where I spent my nights. I never had my own room at home and I missed that privacy very much. Before I had my own empire, I spent my summer on the flat roof of the third floor. I climbed out through the skylight and there I had hoarded everything that was important to me, not considering that it might get wet if it rained. The main thing was that I had everything together and ready for myself. That was mine! At some point my parents noticed and of course there was trouble because I could have fallen off too. After all, there were no demarcations on the roof. I not only enjoyed my own kingdom, but also the magnificent view. In good weather you could see as far as the Teutoburg Forest.

Hattest Du in Deiner kleinen Wohnung auch gemalt?

Did you paint in your little apartment too?

Ja, auch meine Wände waren voller Bilder und ich habe immer die Wände bekritzelt. Auch während meiner Zeit als Investment Berater waren meine Arbeitsmappen stets vollgekritzelt. Ohne das ging es nicht.

Yes, my walls were also full of pictures and I always scribbled on the walls. Even during my time as an investment advisor, my workbooks were always scrawled. Without that it was not possible.

War es ein harter Cut oder bist Du schleichend in Dein neues Leben gegangen?

Was it a hard cut or did you creep into your new life?

Ich hatte einen seichten Übergang. Mit 34 Jahren allerdings hatte ich einen Herzrückenwandinfarkt und das war ein Zeichen für mich. Ich denke, wenn man beruflich stets unter immensem Druck steht, wird man irgendwann krank. Glücklicherweise hat meine Krankheit mich nicht angstvoll gemacht, aber ich achte seitdem darauf, was ich machen möchte und was nicht. Wenn mein Bauch Nein sagt, dann lasse ich es.

I had a shallow transition. However, when I was 34 I had a heart attack and that was a sign for me. I think if you are constantly under immense pressure at work, you will eventually get sick. Fortunately, my illness did not make me anxious, but since then I’ve been paying attention to what I want to do and what not. If my stomach says no, I won’t.

Wie lange brauchte es dann bis zur ersten Ausstellung?

How long did it take until the first exhibition?

Das ging relativ schnell. Zunächst stellte ich in Cafés aus und habe auch gut verkaufen können. 2012 hatte ich dann meine erste Einzelausstellung in einer Galerie in der Fasanenstraße. Meine Kunst ist ja sehr farbenfroh und ich weiß, dass die Menschen sich an meinen Bildern erfreuen, dass sie gute Laune bekommen, wenn sie meine Kunst sehen.

That happened relatively quickly. At first I exhibited in cafes and I was also able to sell well. In 2012 I had my first solo exhibition in a gallery on Fasanenstrasse. My art is very colorful and I know that people enjoy my pictures, that they get in a good mood when they see my art.

Ich liebe Deine „Eddies“. Was hat es damit auf sich?

I love your „Eddies“. What’s it all about?

Die Eddies sind ein wichtiger Teil von mir. Das bin halt ich allein schon wegen der Nase. Ich freue mich sehr, dass ich bald eine große Installation verwirklichen kann, aber noch möchte ich nicht kundtun, worum es sich dabei handelt.

The Eddies are an important part of me. That’s me just because of my nose. I am very happy that I will soon be able to realize a large installation, but I do not want to reveal what it is just yet.

Dann werden wir ein Update Interview machen. Erzähle mir doch ein wenig von Deiner Arbeit mit Kindern.

Then we will do an update interview. Tell me a little about your work with children.

Ich arbeite viel in Schulen und wage zu behaupten, einen guten Einfluss auf die Kinder zu haben. Bei meinen Projekten geht es immer um Weltfrieden, Toleranz und Respekt. Alle Kinder, die mit mir gearbeitet haben und einmal mit diesen Themen in Berührung gekommen sind, verändern sich sofort. Kinder sind die Zukunft, und wenn man deren Mindset ein bisschen beeinflussen kann, ist das gut für unsere Welt. Auch wenn wir nicht mehr sein sollten, hat es einen bleibenden Effekt.

I work a lot in schools and I dare say that I have a good influence on the children. My projects are always about world peace, tolerance and respect. All the children who have worked with me and have come into contact with these topics change immediately. Children are the future, and if you can influence their mindset a little, that’s good for our world. Even if we shouldn’t be anymore, it has a lasting effect.

Foto: Max Schwarzlose

Es ist auch so bitternötig in unserer Zeit, in der sich alles zu radikalisieren scheint. Wirst Du als Maler von einer Galerie vertreten?

It is so sorely needed in our time when everything seems to be radicalizing. As a painter, will you be represented by a gallery?

Ich arbeite meistens mit Stiftungen. Da geht es mehr ums Miteinander, ums Geben und Nehmen. Ich habe viele Galerien abgelehnt, weil sie zu viel Einfluss auf meine Arbeiten nehmen wollten.

I mostly work with foundations. It’s more about togetherness, to give and take. I turned down a lot of galleries because they wanted too much influence on my work.

Wieso hast Du Dich für Pop-Art entschieden?

Why did you choose pop art?

Ich liebte schon als Kind Karikaturen. Dann entdeckte ich den leider schon verstorbenen James Rizzi, der meine Inspirationsquelle wurde. Seine Bilder waren „happy“ im wahrsten Sinne des Wortes, positiv und unbeschwert und das hat mich abgeholt.

I loved cartoons as a child. Then I discovered James Rizzi, who had unfortunately passed away, and who became my source of inspiration. His pictures were „happy“ in the truest sense of the word, positive and carefree and that picked me up.

Wo siehst Du Dich in 10 Jahren?

Where do you see yourself in 10 years?

Ich möchte sehr viele Kinder erreicht haben und meinen künstlerischen Durchbruch erzielen.

I would like to have reached a lot of children and achieve my artistic breakthrough.

Wo ist Deine Galerie in Charlottenburg?

Where is your gallery in Charlottenburg?

Meine Galerie CANVAS ist in der Goethestrasse 83 in 10623 Berlin.

My CANVAS gallery is at Goethestrasse 83 in 10623 Berlin.

Da sollte man auf jeden Fall hingehen. Ich danke Dir sehr, lieber Ali, für das spannende Interview.

Everybody should definitely go there. Thank you very much, dear Ali, for the exciting interview.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: