Silver Lady

Nicht dass es in Berlin nicht ausreichend spannende Menschen gäbe, aber ab und zu fällt mir jemand ins Auge, den ich interviewen möchte und der nicht in Berlin lebt, so wie diese höchst interessante Dame. WIN KUPLOWSKY.

Not that there aren’t enough exciting people in Berlin, but every now and then I notice someone I want to interview and who doesn’t live in Berlin, like this very interesting lady. WIN KUPLOWSKY.

Liebe Win. Ich kenne Dich sowohl als Malerin als auch als Model, wo liegt Deine Gewichtung?

Dear Win. I know you both as a painter and as a model, what is your weighting?

Wenn du damit meinst, was ich bevorzuge, dann gestalte ich gerne in beiden Disziplinen und trage dabei „verschiedene Hüte.“ Eine visuelle Person zu sein hilft mir natürlich auch als Model/Schauspielerin bei der Planung eines Vorsprechens. Ich fühle, ob die Garderobe, der Charakter, der Ausdruck oder die Stimmung zu der zu besetzenden Rolle passt oder verbessert werden könnten. Wenn man als Künstlerin Model oder Schauspielerin ist, gibt es eine intuitive Verbindung, entweder zu meiner Imagination oder dem vorliegenden Thema.

If you mean ,which do I prefer then I would say that I enjoy creating in both disciplines and I enjoy wearing different hats while I do. Being a visual person helps me as a model/actor plan for an audition, either the wardrobe or the character, expression or mood that I think might fit or enhance the role being cast. Being an actor/model  as an artist allows for intuitive connection to either my imagination or to the subject at hand. 

Wie ich lesen konnte, wurdest Du in Schottland geboren. Wann und warum hast Du entschieden, nach Kanada zu gehen?

As I could read, you were born in Scotland. When and why did you decide to go to Canada?

Ich wurde in Glasgow, Schottland, von Eltern irischer Abstammung geboren und kam 1962 im Alter von sechs Jahren mit dem Schiff nach Kanada. Wir lebten ein Jahr in Welland Ontario und kehrten dann im folgenden Jahr nach Schottland zurück. 1964 kamen wir erneut nach Ontario, in der Nähe von Toronto, und ließen uns dort nieder. Seitdem ist es mein Zuhause. Als junge Erwachsene nahm ich die kanadische Staatsbürgerschaft an.

I was born in Glasgow, Scotland to Irish parentage and came to  Canada by ship in 1962 at the age of six. We lived for a year in Welland Ontario then returned to Scotland the following year. In 1964 we returned to Ontario close to Toronto , and settled there. It has been my home ever since. As a young adult I took Canadian citizenship.

Denmark 1975

Mit Deinen silbernen Haaren bist Du zu einer Art Ikone eines (hoffentlich) neuen Denkens über das Frauenbild in den Medien geworden. War das von Anfang an Dein Anspruch?

With your silver hair you have become a kind of icon of a (hopefully) new way of thinking regarding the image of women in the media. Was that your claim from the start?

Ich habe in mehreren interdisziplinären Bereichen gearbeitet, angefangen mit der Ausbildung zur Kunstlehrerin an einer High School. Ich hatte das Glück, mir die Zeit nehmen zu können, meine drei Kinder in ihren frühen Jahren großzuziehen, und war für eine kreative Herausforderung bereit, als der Jüngste in die Grundschule kam.
Dies führte zu einer Tätigkeit in der Werbung/Kreativproduktion. Meine Modereise begann ich hinter der Kamera 1997 als kreative Problemlöserin sowie Requisiten- und Raumset-Stylist über Networks, Pi Media, jetzt St. Joseph’s Communications. 2000 trat ich dem Judyinc-Team bei. In meinen Zwanzigern habe ich Henna für meine Silberfäden verwendet und meine Haare gefärbt, bis ich neunundzwanzig Jahre alt war. Das war, als ich mein erstes Kind erwartete. Meine dunklen Haare wurden, zuerst Salz und Pfeffer und dann komplett weiß, mit Anfang Dreißig.
Als ich mit der U-Bahn zur Arbeit fuhr, wurde ich sehr von den Frauen inspiriert, die sich entschieden hatten, ihre natürliche Haarfarbe anzunehmen, und fühlte mich ermutigt, dies auch zu tun. Abgesehen von blonden Lowlights, als ich gegen vierzig ging, habe ich das Geschenk der silbernen Haare vollkommen angenommen. Meine charakteristischen weißen Haare blieben am Set nicht unbemerkt und so ich wurde im Alter von 42 Jahren für über ein Jahrzehnt von Sutherland Models gebucht. Seitdem und bis heute werde ich von B&M Model Management in Toronto vertreten.
Ich denke, in gewisser Weise bin ich eine „zufällige Ikone“, eine Bereicherung, wie es auch andere Frauen für mich waren.

I have worked in several interdisciplinary fields, beginning with education as a high school art teacher. I was fortunate to be able to take time to raise my three children in their early years and was ready for a creative work challenge when the youngest began grade school. This led to work in advertising /creative production. I actually began my fashion journey behind the camera in 1997 as a creative problem solver and prop and room-set stylist,  through Networks, Pi Media now St. Joseph’s Communications and joined the Judyinc team in 2000. In my twenties I used henna on my silver threads and coloured my hair until the age of  twenty nine when I was expecting my first child. My dark hair became, first salt and pepper and then completely white by my early thirties. Riding the metro to work I would often be inspired by women who had decided to embrace their natural hair colour and I was encouraged to do so too. Except for blond lowlights while heading toward forty I fully embraced the gift of silver hair. My signature white hair on set did not go unnoticed and I found myself at the age of  42 invited to the roster of Sutherland Models for over a decade. Today and since then, I am represented by B&M Model Management in Toronto, I guess in a way I’m an „accidental icon “ of empowerment as other women were to me.

Glaubst Du, dass wir eines Tages so weit kommen werden, dass Vielfalt tatsächlich überall praktiziert wird?

Do you think that some day we will get to the point where diversity is actually practiced everywhere?

Wie viele Künstler sehe ich Schönheit im Ungewöhnlichen und Gewöhnlichen.
Schönheit ist ein inhärentes Spiegelbild der wahren Natur eines jeden und wird in jedem Alter gefunden, um Körper, Geist und Seele durch Weisheit, Selbststudium, Akzeptanz und Dankbarkeit zu feiern.
Sei freundlich zu anderen und vor allem zu dir selbst und deine einzigartige Schönheit und Ihr Licht werden erstrahlen! Historisch gesehen war und ist das Schönheitsbild der Gesellschaft weitgehend vom männlichen Blick geprägt. Ich denke jedoch, dass Veränderung in der Luft liegt. Die Gesellschaft beginnt endlich die Notwendigkeit zu erkennen, Vielfalt in Schönheit, Geschlecht und Fähigkeiten zu feiern. Dieses geöffnete Fenster heißt den Wind der Veränderung willkommen und findet Schönheit im Außergewöhnlichen.

Like many artists I see beauty in the unusual the ordinary. Beauty is an inherent reflection of everyone’s true nature, it is found at any age in celebration of the body, mind and spirit ,through wisdom, self-study, acceptance and gratitude. Be kind to others and especially to yourself and your unique beauty and light will shine! Historically, society’s view of beauty has had the bias of the male gaze and to a great extent still has. However I think change is in the air. Society is beginning to finally recognize the need to celebrate diversity in beauty ,gender and ability. That open window welcomes the winds of change and finds beauty in the extraordinary.

Ab wann beginnt Mode Kunst zu sein?

When does fashion start to be art?

Mode ist Kunst, wenn Ihre Absicht berücksichtigt wird und man sich selbstbewusst durch die Wahl der Kleidung ausdrückt. Die Mainstream-Modetrends werden von Branchen- und Marketinggiganten angeführt, die ihrerseits ihren Ideenreichtum von intuitiven Kunsthandwerkern und Designern gesammelt haben. Wenn man hingegen Kunst zum Anziehen kauft, kommt sie nie aus der Mode! Ein perfektes Beispiel ist die kanadische, international anerkannte Designerin Jaycow Millinery. (jaycow_milliner) Hüte, die in Toronto maßgeschneidert und von der Stilikone Jay Cheng handgefertigt werden. Der Zauber, wenn man bei bei Künstlern und Designern kauft, insbesondere bei denen, mit denen man per E-Mail kommuniziert oder das Vergnügen hat, sie sogar persönlich zu treffen, wie mit Jay zum Beispiel, schafft eine einzigartige Verbindung. Ein solcher Energieaustausch wird einen erheben, einen ermutigen, intuitiv und einzigartig mit dem zu sein, was man mit dem Kauf von „Modekunst“ kombiniert, und es definitiv zu etwas Eigenem zu machen. Man wird zum schönes Spiegelbild der Interaktion mit dem Künstler!

Fashion is art, when your intuition is embraced and you express yourself confidently by your choices in what you wear. Mainstream fashion trends are led by the industry and marketing giants who in turn have gathered their wealth  of ideas from intuitive artisans and designers. When you buy art to wear it never goes out of style! A perfect example is  Canadian designer Jaycow Millinery,jaycow_milliner bespoke and ready to wear hats handmade in Toronto by internationally acclaimed milliner and style icon Jay Cheng. The magic about buying from artists and designers, .especially those you can dialogue with through email or have the pleasure to meet in person such as Jay for me is that there is a unique connection. Such an exchange of energy will uplift you, encourage you to be intuitive and unique with what you pair with your „fashion art“  purchase, and make it definitively your own. You too, will be a beautiful reflection of your interaction with the artist!

Wie unterscheidet sich die bildende Kunst von der Modekunst?

How does the visual arts differ from the art of fashion?

Auch hier denke ich, dass die gemeinsame Wurzel in der Intuition liegt. Die Regeln kennen und die Regeln brechen. Durch Versuch und Irrtum und mit Achtsamkeit den eigenen Weg finden, um etwas Einzigartiges zu schaffen oder auszudrücken.

Again, I think they share a root in intuition. Knowing the rules and breaking the rules and through trial and error, and mindfulness finding your own way to create or express something unique. 

Wie gestaltest Du Deine Zeit?

How do you organize your time?

In den letzten fünf Jahren habe ich mich täglich meiner künstlerischen Praxis verschrieben. Da ich fest an das Zurück zu den Grundlagen glaube, habe ich mich, als aufstrebende Künstlerin, für Kunstkurse und Workshops eingeschrieben. Wenn ich auf die letzten Jahre zurückblicke, und das Wachstum und die Erkenntnisse betrachte, die ich gewonnen habe, weiß ich warum ich mich auf die Reise einlasse. Während COVID wurde mein Wohnzimmer zu meinem Studio, in dem ich virtuell um die Welt reiste, um spannende Life Drawing-Sessions wie @rmakessenselife @scottishbordersdrawing club @drawinglifeglasgow @lifefiguredrawing zu besuchen und inspirierende Freundschaften mit gleichgesinnten Kreativen und herausragenden Models als Musen zu schließen. Ich bin vor kurzem mit meiner Praxis in ein Gemeinschaftsstudio umgezogen und freue mich auf das, was noch kommt

In the last five years I have committed daily to my art practice. A firm believer in back to basics I enrolled in art classes and workshops. As an emerging artist. Though I always think of myself as emerging I am at a point where when I reflect back over the last few years I see growth and insight gained by committing to the journey and dedicating myself to my practice. During COVID , my living room  became my studio as I traveled the world virtually to engaging  life drawing sessions such as @rmakessenselife @scottishbordersdrawing club  @drawinglifeglasgow @lifefiguredrawing , made inspiring friendships with like minded creatives and with stellar models as muses. I have recently moved my practice to a shared studio and look forward to what  is to come. 

Was bedeutet Glück für dich?

What does happiness mean to you?

Ich bin glücklich, wenn es allen Menschen, die ich liebe und die mir wichtig sind, gut geht. Ich bin glücklich, wenn ich kreiere! Ich bin glücklich, wenn die Welt für positive Veränderungen zusammenkommt.

I am happy when all the people I love and care about are thriving. I am happy when I am creating! I am happy when the world comes together for positive change.

In welchem Alter wusstest Du, welchen Weg Du einschlagen würdest?

At what age did you know which path you would take?

Als Kind sah ich einmal eine Weihnachtskarte mit einem Ikonenbild der Madonna, obwohl ich nicht sicher bin, wer der Künstler/Autor war, aber mir wurde klar, dass jemand sie geschaffen hatte. Sie fesselte mich derart, dass ich mich hinsetzen und sie kopieren musste. In meiner Erinnerung habe ich seit diesem Zeitpunkt immer Ehrfurcht vor der Kunst.

As a child I once saw a Christmas card with an icon image of The Madonna though I’m not sure who the artist/writer was but I realized someone had created it , it captured me and I had to sit and copy. From that point on I remember always being in awe of art.

Und bist Du diesen Weg konsequent gegangen oder kam dann doch alles anders?

And did you consistently follow this path, or did everything turn out differently after all?

In meiner Schul- und Universitätszeit habe ich mich für Theater und Kunst interessiert, aber von meiner Familie ermutigt, ging ich den konservativen Weg, indem ich Lehrerin wurde. Durch meine Lehrtätigkeit jedoch hatte ich das Privileg des Mentorings und durfte junge Menschen in der Kunst aufblühen sehen. Ich war immer offen für Wachstum und Veränderung. Das hat mir viele Möglichkeiten eröffnet, von denen sich hoffentlich noch mehr zeigen werden. Vielleicht war ich eine Spätzünderin beim Modeln und als professionelle Künstlerin, aber hier bin ich jetzt und für die Bereicherung, die es mir bringt, bin ich dankbar. Besonders stolz bin ich jedoch zusammen mit meinem Mann auf unsere drei Söhne, die alle aktiv in den Bereichen Film, Schreiben und Musik tätig sind.

In my school and university years I embraced theatre and art however, encouraged by family I took the consevative path by becoming a teacher. Through teaching I was gifted with the privilege of mentoring and in turn received the gift of seeing young people blossom in the arts. I have always been open to growth and change and this has led to opportunity with hopefully more to come. I may have been a late bloomer to modeling and to practicing as professional artist but this is where I am here and now and for that and the enrichment it brings I am grateful. However, together with my husband I am most especially proud of our three sons all working actively in the arts of film ,writing and music.

Ich danke Dir, liebe Win, dass Du Dir die Zeit genommen hast, per Mail dieses Interview mit mir gemacht zu haben.

Thank you, dear Win, for taking the time to do this interview with me by email.

Photos & Credits:

1 a. 2: Ashlea Wessel/h/m Emily Springdale *3: Win K* 4: Franklin Lau, h/m Amy Harper, stylist Call and Response* 5: n/a, h/m Robin Barker* 6: Sandro Altamiramo* 7: „Mama’s coat“ 24×46 oil on canvas, Win Kuplowsky* 8: „Reading Hour“ oil on canvas 18×24* 9: „The Milliner“ 48×36 oil on canvas* 10: Jasba WG „pottery“ 8×8 oil on panel* 11: @bnmodels, @winfredoffthemat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: